Ausstellung

Ein Ausstellungstier ist ein ganz besonderes Tier,

welches mit sehr hohen Massstäben ausgesucht

und auf das kommende Leben vorbereitet wird.

Diese Tiere bedürfen besonderer Pflege und müssen dies auch

mit Gedult und Wohlwollen über sich ergehen lassen. 

 Natürlich toben unsere Hunde auch immer im Gras und machen sich auch mal schmutzig,

gehen im Wald und Feld spazieren, wo natürlich eine reichliche Ernte im Fell hängen

bleibt, doch danach wird es wieder gekämmt und gestylt und schon wieder ist der Hund salonfähig.

Bei den Ausstellungen werden die Tiere von international anerkannten Richtern genau angeschaut,

alle erforderlichen Kriterien, wie Grösse, Körperbau, Zähne, Haarkleid, Wesen, Gangwerk,

eben auch die ganze Erscheinung wird nach dem Standart bewertet und nur,

wer diesem Standart genau entspricht, kann später auch mal seine Zuchttauglichkeit erlangen,

doch vorher sollte dieses Tier, auch mehrere Ausstellungen besucht haben und die

Formwertnote sehr gut ( Jüngsten und Jugendalter ) und vorzüglich ( ab offener Klasse ) erhalten haben.

Nachdem die Tiere dann das Alter von mindestens 15 Monaten erreicht haben,

kann die Zuchttauglichkeit abgelegt werden und dieses Tier in die Zucht aufgenommen werden

Auch die Erfahrung eines Züchters in Sachen Genetik ist von grosser Bedeutung,

denn nur so, lässt sich das Beste zur Vererbung dieser wundervollen Rasse betragen,

damit die Tiere stehts gesund und lebensfroh auf die Welt kommenund nicht durch Unwissenheit Einiger,

welche denken, nur eben mal zwei Tiere zusammenzulassen,

um sich Züchter nenen zu wollen, doch dann, diese tolle Rasse verderben.

Von solchen "Züchtern" haben Sie dann auch keine Beratung zu erwarten,

wenn die ersten Fragen auftreten. Daher immer Augen auf, beim Welpenkauf !!!

copyright by cathrin north 

powered by Beepworld